Abschlusswanderung 2022 (Jan 23) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Ulla Groß   

Abschlusswanderung der Pädscherstrampler

Zur Jahresabschlusswanderung der Pädscherstrampler fanden sich 34 Wanderfreunde ein. Hier gibt es Bilder davon!

Es ging auf den Rundweg um Goddelau. Kurt Penninger führte die Gruppe zum Goddelauer Brünnchen. Da dort aber kein Wasser aus dem Brunnen kam, gab es stattdessen eine Runde Eierlikör. Weiter ging es noch durch Goddelauer Gemarkung zum Restaurant Dalmatia. Nachdem alle Bestellungen serviert waren, ergriff Kurt Penninger (Abteilungsleiter) das Wort, und hielt einen Rückblick auf das Wanderjahr 2022.

Die Einschränkungen durch Corona wirkten nicht in das abgelaufene Jahr hinein. Es konnten alle Wanderungen ohne größere Einschränkungen durchgeführt werden. Insgesamt wurden 256 km erwandert, inklusive der Fahrradtour. Übers ganze Jahr waren 283 Teilnehmer dabei. Dann wurden die fleißigsten Wanderinnen und Wanderer geehrt. Bei den Damen erreichte Gudrun Plettrichs mit 130 km den dritten Platz. Roswitha Krumb erreichte 175 km und Gisela Müller kam mit 215 km erlaufener Wanderstrecke auf den ersten Platz.

Bei den Männern lag Alfred Fischer mit 193 km auf dem dritten Platz. Den zweiten Platz erreichte Waldemar Lutz mit 232 km und Erstplazierter war Hartwig Fleißner mit 243 km.

Kurt Penninger hatte auch aufgelistet, wer wieviele Wanderungen insgesamt mitgemacht hat. Für 50 mitgelaufene Wanderungen gab es eine Urkunde für Marion Günl und Gerti Eiss. Monika Bommersheim und Ulla Groß erhielten Urkunden für 150 mitgelaufene Wanderungen. Günter Bommersheim ist schon über 200 Wanderungen und Roswitha Krumb ist bereits über 400 Wanderungen mitgelaufen. Die Urkundenverleihung war von mächtigem Applaus begleitet.

Schließlich bedankte sich Kurt Penninger als Abteilungsleiter herzlich bei den 9 Wanderführern des letzten Jahres, die jeweils eine Wandertour ausgesucht und vorgelaufen sind. Ein Sitzkissen für den Wanderrucksack war das Präsent für die Vorbereitungsarbeit.

Bei den Vorstandsmitgliedern der Wanderabteilung (Hartwig Fleißner, Roswitha Krumb und Ulla Groß) als auch bei Carsten Löschner, der die Homepage der Abteilung pflegt, bedankte sich Kurt Penninger für die Arbeit im letzten Jahr.

Reinhold Heinius, stellvertretender Vorsitzender der SG Dornheim, wandte sich ebenfalls an die anwesenden Wanderer, lobte die gute Wanderbilanz der Abteilung, das gemeinschaftliche Miteinander und wünschte weiterhin „gut Fuß“.

Auch Hartwig Fleißner ergriff das Wort. Er dankte Kurt Penninger für seine erfolgreiche Arbeit, Organisation und Verantwortung für die Abteilung.

Ein Ausblick auf das neue Wanderjahr 2023 wurde wieder in Form eines Flyers verteilt. Neue interessante Wanderrouten wecken Interesse auf neue gemeinsame Erlebnisse.

 
Panorama Ober-Kainsbach Nov 2022 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Penninger   

Panoramatour im Reichelsheimer Land

Am Sonntag, dem 20. November 2022, trafen sich 18 Pädscherstrampler, um bei trübem Wetter vom Parkplatz des Hotelrestaurants „Zum Hohenstein“ in Ober-Kainsbach ihre 12 km lange Tour zu starten.

Während des leichten Anstiegs in Richtung Ruine Schnellerts, eine Burgruine aus dem 13. Jahrhundert, begann es leider zu regnen. Dadurch war jeder auf dem Weg liegende Holzpavillon ein willkommener Ort um dort Trink- und Esspausen abzuhalten.

Auf dem weiteren Weg kamen die Teilnehmer an der Feriensiedlung Stierbach vorbei hinab ins Kainsbachtal, um danach auf den Steinberg anzusteigen.

Trotz des anhaltenden Regens gelangen herrliche Ausblicke ins Gersprenztal und Weitblicke in den Odenwald.

Nach etwa vier Stunden war die Rundwanderung beendet und es wurde im Gasthof „Zum Hohenstein“ eingekehrt, wo sich die Wanderer und Wanderinnen bei leckerem Essen und Getränken über die zurückliegende Wanderung austauschen konnten.

Alle Teilnehmer waren sich einig, trotz des nassen Tages, dass es eine gelungene Wanderung war und bedankten sich dafür bei der Wanderführerin Ulla Groß. Hier gibt's Bilder.


 
Frauenstein Okt 22 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Ulla Groß   

Frauenstein - am Fuße des Taunus

Mit schönem Herbstwetter begannen 25 Pädscherstrampler (Wanderinnen und Wanderer der SG Dornheim) ihre Oktober-Wanderung in Walluf. Schon quer durch den Ort ging es leicht bergauf. Dann begannen die goldfarbenen Weinberge und es ging weiter bergauf.

Die Trauben waren alle gelesen, nur die Blätter glänzten noch in der Sonne. Ein herrlicher Blick über Wiesbaden bis Mainz bot sich von oben. Mit leichtem Auf und Ab wanderte die Gruppe nach Frauenstein. Direkt gegenüber der Burg Frauenstein ist die Blutbuche, ein Baum aus dem 15. Jahrhundert. Weiter ging die Tour um die Burg herum hinauf zum Aussichtsturm. Und auch der musste erklommen werden und belohnte mit Blick ins Rheintal.

Der schönste Platz war dann am „Spitzen Stein“. Hier weilte schon Goethe während seines zweiten Kuraufenthaltes in Wiesbaden. Und die Pädscherstrampler genossen hier ihre Mittagspause in der milden Oktobersonne. Anschließend führte der Weg nur noch bergab zum Schiersteiner Hafen und von hier am Rhein entlang zurück zum Parkplatz. Die Schlusseinkehr fand dann im Restaurant „Die Schwabbel“ statt, einem alten Holzschiff, das am Rheinufer festgemacht ist. Der Dank von allen galt Hartwig Fleissner, der diese schöne Tour ausgesucht und geführt hatte. Hier gibt's Impressionen von der Wanderung


 
Wanderfreizeit Vogelsberg Sep 22 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Penninger   

Wanderfreizeit 2022 im schönen Vogelsbergkreis

Am Donnerstag, dem 15. September 2022, trafen sich 12 Pädscherstrampler in Homberg (Ohm) um dort, vom Parkplatz der Stadthalle, ihre Wanderfreizeit mit einer 10 km langen Tour zu starten.

Es galt, das „sagenhafte Schächterbachtal“ zu erwandern. Diese Tour führte durch idyllische Natur zu Schauplätzen alter Geschichten und Sagen. Ein ständiger Wechsel der Landschaftsformen sowie zahlreiche naturbelassene Pfade durch Wald und Flur und Bachtäler ließen die Wanderung zu einem schönen Erlebnis werden.

Nach dieser Tour, von denen die Teilnehmer*innen sehr angetan waren, ging es nach Mücke, zum „Landhotel Gärtner“, in welchem die Pädscherstrampler während der Wanderfreizeit einquartiert wurden.

Bei leckerem Abendessen klang der Tag aus.


Am Freitag, dem 16. September, startete die Gruppe in Fahrgemeinschaften nach Ehringshausen. Es stand die „Heinzemanntour“ auf dem Programm.

Es war eine schöne Tour durch die typische Kulturlandschaft des Vogelsbergs mit seinen Wiesentälern. Abwechselnd ging es durch Wälder und offene Landschaft mit weiten Ausblicken und wunderbaren kleinen Teichen, die zum Verweilen einluden. Es war ein Genuss für Augen und Seele.

Schlusspunkt war der „Heinzemann“, ein interessant geformter Basaltfels, der als Naturdenkmal gilt.

Die teilnehmenden Pädscherstrampler waren sich wieder einer Meinung, die ca. 14 km lange Tour war einfach nur schön.


Am Samstag, dem 17. September fuhren die Fahrgemeinschaften nach Schotten, um von dort rund um den Niddastausee die Gegend zu erkunden. Die ca. 15 km lange Tour führte zunächst an den stark ausgetrockneten Stausee und von dort über die Staumauer ins hügelige Waldgebiet.

Ziel der Wanderung war ein ca. 150 Jahre alter Mammutbaum, der sich wie eine Krone auf dem Gipfel der Anhöhe zwischen Schotten und Rainrod erhebt. Wie auf einem Schild zu lesen war, könne heute nicht gesagt werden, ob der Baum, wie seine amerikanischen Brüder, ebenfalls 1000 Jahre alt wird. Sollte ein Wanderer mithalten können und ebenso alt werden, dann könne er sich bei der Forstverwaltung melden.Lächelnd

Nach der gelungenen Wanderung fuhr die Gruppe ins Hotel, um sich auf den Abend vorzubereiten. Ursula Butscher und Reinhard Sann, die die Wanderfreizeit geplant und durchgeführt hatten, luden zum Grillabend in ihr Schwedenhaus in Mücke ein.

Auf der überdachten Terrasse wurden die Pädscherstrampler von den beiden mit Grillgut, Salaten und Getränken aller Art verköstigt.

Zur Überraschung der Gäste kam nach dem leckeren Essen noch ein Freund des Hauses und spielte auf seiner Ziehharmonika unterhaltsame Lieder zum Mitsingen und Tanzen.

Erst spät, nicht ohne sich vorher bei den Gastgebern für den schönen Abend und die Organisation der Wanderungen bedankt zu haben, verließen die Gäste gut gelaunt die gemütliche Feier, um zurück zum Hotel zu fahren.


Am Sonntag, dem 18. September, verabschiedeten sich die Pädscherstrampler nach dem Frühstück vom Hotel und fuhren nach Grünberg.

Dort wurde eine Stadtführung durchgeführt, dessen Stadtführer Interessantes über die Stadt und ihre Einwohner zu erzählen wusste. In Grünberg steht das höchste Fachwerkhaus in Hessen und auch Martin Luther war auf seiner Rückreise von Worms dort vorbeigekommen.

Leider hatte das Wetter an diesem Tag keine gute Laune. Während an den vergangenen drei Tagen herrliches Wanderwetter herrschte, zeigte es sich bei der Stadtführung von seiner windigen und nassen Seite.

Trotzdem beendeten die Teilnehmer*innen gut gelaunt ihre Wanderfreizeit, nicht ohne sich nochmals bei Ursula und Reinhard herzlichst zu bedanken.

Wer Bilder von der Tour sehen möchte: einfach der Navigation folgen oder hier klicken!

 
Wingertshäuschenwanderung Alzey Sep 22 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Ulla Groß & Carsten Löschner   

Weinwanderung in Alzey

Dieses Mal war alles anders! Die Pädscherstrampler hatten für ihre September-Wanderung einen Bus bestellt. Es ging nach Alzey zur jährlichen Weinbergswanderung. Die Winzer aus dem Alzeyer Land hatten in ihren Weinbergen Weinbergshäuschen bewirtschaftet sowie Zelte, Tische und Bänke aufgestellt und boten ihre Weine und kleine Köstlichkeiten zum Essen an. Ein Orientierungsplan zeigte die Lage der einzelnen Stationen auf.

In Alzey angekommen, beschlossen die 35 Weinwanderfreunde, in kleineren Gruppen loszulaufen, um die Weinberge mit ihren Stationen zu erkunden. Der morgendliche Nebel hatte sich schnell aufgelöst und dann schien die Sonne von einem klaren blauen Himmel. Ideal, um durch die Weinberge zu wandern und dabei immer wieder der Verlockung nach Weinen und Leckereien nachzugeben. Wingertsknorze, Spießbraten, viel Deftiges, aber auch diverse Kuchen buhlten um die Gunst der Abnehmer. Viele Pädscherstrampler mäanderten auf einer von mehreren möglichen Routen bis nach Weinheim (einem Stadtteil von Alzey), denn auch dort waren einige Winzerhöfe für Speis und Trank geöffnet. Einige Stationen boten zudem Live-Musik: vom Sarah Connor-Cover über wummernde Beats bis zum Alphorn reichte die Palette.

Trotz der vielen lohnenswerten Stopps konnte die Gruppe, zufrieden zur Rückfahrt im Bus versammelt, konstatieren, dass die meisten etwa 8 bis 10 km zurückgelegt hatten. Ein schöner, erlebnisreicher Tag, der es lohnt, wiederholt zu werden. Hier gibt es auch Bilder davon!

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 Weiter > Ende >>

Seite 3 von 5

Bilder

2017 12 30 -tz70580 -b r
2017 12 30 -tz70580 -b r
05 Edersee 7
05 Edersee 7
10.05. Edersee 1
10.05. Edersee 1
05 Edersee 8
05 Edersee 8
21.01. Rosenhöhe 5
21.01. Rosenhöhe 5

Wer ist online

Wir haben 14 Gäste online
SG Dornheim Wandern, Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting